Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

Arboretum Amerang - Der Natur- und Exotenwald

Arboretum Pfad

Wegen umfangreichen Sanierungs- und Umstrukturierungsmaßnahmen ist das Arboretum nur eingeschränkt und auf eigene Gefahr betretbar. Bitte beachten Sie die Warnhinweise.
Führungen können derzeit nicht angeboten werden.

Das Wort Arboretum leitet sich von dem lateinischen Wort „arbor“ = Baum ab. Ein Arboretum ist eine Sammlung verschiedenartiger, oft standortuntypischer Bäume, deren Klimaansprüche in die örtliche Landschaft passen. In der Fachsprache nennt man solche Bäume „Exoten“.

 

Im Föhngebiet des nördlichen Alpenvorlandes ist Amerang das einzige öffentlich zugängliche Arboretum. Die Bestände werden demnächst durchforstet und Wege repariert. Das Arboretum ist daher derzeit nur auf eigene Gefahrt betretbar.

 

Eine nachhaltige Waldwirtschaft erfordert eine gesunde Mischung von Arten. Deshalb wurden hier einige der Baumarten wieder eingebürgert, deren nahe Verwandte schon vor den Eiszeiten auch in unserer Gegend heimisch waren.

In Amerang konnten sich u.a. die Sicheltanne (Chryptomeria japonica), die Hemlocktanne (Tsuga heterophylla) und der Riesen-Lebensbaum (Thuja plicata) in den letzten 30 Jahren besonders gut entwickeln.

 

Besonders interessant sind neben den zahlreichen Tannenarten aus Nordamerika, Japan und Asien die chilenische Araukarie, der Tulpenbaum und der Ginkgo. Insgesamt sind etwa 100 Baumarten vertreten.

 

 

Kontakt:

Gemeinde Amerang

Touristinfo

Wasserburger Straße 11

83123 Amerang

Mail: info@amerang.de

Telefon: 08075/9197-0

Telefax: 08075/9197-19

drucken nach oben