Gemeinde Amerang  |  E-Mail: info@amerang.de  |  Online: http://www.amerang.de

Erschließungsgebiet für Förderverfahren Bund

Kabelstrang Breitbandausbau 1

Der Gemeinde Amerang bewirbt sich zum Förderaufruf des Bundes (Stichtag 28.10.2016). In das Erschließungsgebiet werden sämtliche Anwesen, welche nach den vorliegenden Informationen des Netzbetreibers eine Versorgung von weniger als 30 Mbit/s im Downstream haben, mit aufgenommen.

 

Betroffen sind folgende Ortsteile (ggf. nur teilweise):

Amerang, Attwies, Burgreith, Burkering, Dirnberg, Durrhausen, Eggerdach, Eichleiten, Feichten, Froitshub, Geiereck, Gröben, Gröning, Grub, Halfurt, Hallerschneid, Hamberg, Hatthal, Hillersöd, Hinterholzmühle, Hofstätt, Hopfgarten, Hub, Kohlgrub, Kraxen, Leiteneck, Lindach, Linden, Locking, Mais (teilweise), Meilham, Moosham, Mühlberg, Niederöd, Obersur, Oed, Osendorf, Pamering, Pichl, Reit, Ried, Rosengarten, Scherer, Schobersöd, Spittersberg, Stacherding, Stetten Suragner, Surau, Taiding, Talham, Thurnöd, Ullerting, Unteröd, Unterstreit, Untersur, Wald, Weitmoos, Wiedham, Wimpasing, Wolfsberg.

 

Ggf. können sich durch Anpassungen in der Mitteilung zum Markterkundungsverfahren noch Änderungen ergeben (bspw. könnte sich zeigen, dass einzelne Gebiete oder Anwesen mit über 30 Mbit/s versorgt sein können).

 

Ob ein Ausbau - wie von der Gemeinde geplant - möglich ist, wird sich erst nach der Bekanntgabe des zuständigen Ministeriums zeigen. Die Entscheidung wird voraussichtlich bis zu drei Monate dauern.

 

Erst danach besteht Gewissheit, welche Gebiete tatsächlich ausgebaut werden können.

drucken nach oben